Qualität ist die zentrale Anforderung an Arzneimittel und Medizinprodukte. Apotheken stellen sie durch kontinuierliche Prüfung und Kontrolle sicher. Nach ApBetrO müssen Sie als Apothekenleiter gewährleisten, dass Ihre Mitarbeiter Prüfmethoden und -vorgaben kennen.

Diskriminierung ist vielfältig, auch am Arbeitsplatz. Sie kann jeden jederzeit treffen, sei es durch Kollegen, den Arbeitgeber oder Dritte, wie z.B. Kunden. Die Schulung zeigt die verschiedenen Formen der Benachteiligung auf. Auf den Apothekenalltag abgestimmte Beispiele helfen Ihnen beim Verdeutlichen des Sachverhalts.

Es spart Zeit und vermeidet Medikationsfehler: Stellen und Verblistern von Medikamenten. § 34 der ApBetrO regelt das Procedere und schreibt gleichzeitig eine Schulung des Personals vor. Hier ist das perfekte Tool für Sie! 

„Apotheke“ stammt aus dem Griechischen und bedeutet „Aufbewahrungsort“. Vom simplen Aufbewahrungsort hat sich die heutige Apotheke zum Logistik- und Kompetenzzentrum für Arzneimittel und Medizinprodukte gemausert. Die ApBetrO fordert daher eine regelmäßige Schulung Ihrer Mitarbeiter zur Lagerung apothekentypischer Produkte.

Hygiene pur: Nein – kein Slogan, sondern reine Notwendigkeit im Apothekenalltag. Die ApBetrO verpflichtet daher Apothekenleiter für Personal und Betriebsräume geeignete Hygienemaßnahmen zu ergreifen. Die Mitarbeiter brauchen regelmäßige Unterweisungen. Machen Sie die Pflicht zur Kür!

Korrekturfaktor, Konservierung, Kalibriervolumen – Basics der Apothekenrezeptur. Haben die alle im Team parat? Die ApBetrO schreibt mit gutem Grund eine regelmäßige Unterweisung zu den Besonderheiten der Arzneimittelherstellung vor.

In jeder Apotheke finden sich Computer, Wasserkocher oder Lösungsmittel – und sie alle können in Brand geraten! Die seit Mai 2018 geltende Technische Regel für Arbeitsstätten ASR A2.2 schreibt auch für Apotheken die Benennung von Brandschutzhelfern und die regelmäßige Schulung der Mitarbeiter vor.

Datenschutz schützt Menschen – nicht Daten! Besonders sensibel sind Gesundheitsdaten. Das bleibt auch so mit Geltung der neuen Datenschutz-Grundverordnung seit 25. Mai 2018 und des novellierten Bundesdatenschutzgesetzes. In der Apotheke müssen Ihre Mitarbeiter die Vorschriften mit Leben füllen. Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand!